Logo der Universität Wien

Top 5 publication:

Maarten Janssen and Sandro Shelegia publish on consumer search in American Economic Review

Sandro Shelegia

Maarten Janssen

Verschärfte Marktineffizienz durch Konsumenten, die nach tiefen Preisen Ausschau halten?

Marktmächtige Unternehmen setzen überhöhte Preise und verursachen dadurch Ineffizienzen auf Märkten. Dieses Problem wird in einem mehrstufigen Produktionsprozess verschärft, da die marktmächtigen Unternehmen auf jeder Stufe einen Preisaufschlag vornehmen. Ein Lehrbuchbeispiel hierfür ist ein zweistufiger Markt, bei dem ein marktmächtiger Erzeuger einen Händler beliefert, der selbst gegenüber den Endkonsumenten Marktmacht hat. Die durch den doppelten Preisaufschlag entstehende Ineffizienz (double marginalization) wird verschärft, wenn Konsumenten aktiv nach tiefen Preisen Ausschau halten. Der Grund für dieses überraschende Ergebnis ist, dass ein Erzeuger einen zusätzlichen Anreiz hat, die Preise zu erhöhen, wenn Konsumenten die Großhandelspreise nicht kennen und daher durch Suchen in Erfahrung bringen müssen. Die Analyse zeigt, dass je kostspieliger die Suche nach dem besten Preis für die Konsumenten wird, desto tiefer sind paradoxerweise die Marktpreise.

Der Beitrag erscheint in der American Economic Review und ist unter folgendem Link vorab zu lesen: homepage.univie.ac.at/maarten.janssen/adverse%20selection

English:

Consumer Search and Double Marginalization

This paper shows that the well-known double marginalization problem underestimates the inefficiencies arising from vertical relations in markets where consumers who are uninformed about the wholesale arrangements between manufacturers and retailers search for the best retail price. Consumer search provides manufacturers with an additional incentive to increase wholesale prices, resulting in higher retail prices. The incentives of firms to reveal the wholesale arrangement are analyzed. We also show that, when the upstream price is unobserved, retail prices decrease, and both industry profits and consumer surplus increase in search cost, whereas the opposite is true when the upstream price is observed. (paper)

Department of Economics
University of Vienna

Oskar-Morgenstern-Platz 1
A-1090 Vienna
T: +43-1-4277-374 04
F: +43-1-4277-9374
E-Mail
University of Vienna | Universitätsring 1 | 1010 Vienna | T +43-1-4277-0